Basics Referandariat

Arbeitsschutz in der Schule: Sicher und gesund durchs Referendariat

Lärm, bauliche Mängel, Mobbing oder körperliche Gewalt – im Schulalltag sind Sie täglich vielfältigen Faktoren ausgesetzt, die Ihre Gesundheit bedrohen. Neben Arbeits- und Wegeunfällen ist es vor allem die psychische Belastung, die viele Lehrerinnen und Lehrer krank macht. Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz spielen deshalb an der Arbeitsstätte Schule eine wichtige Rolle. Der folgende Überblick gibt eine kurze Einführung in die Thematik.
Fotolia 47162971 XS copyright m.schuckart - Fotolia

Gesundheitsschutz in Schule und Unterricht

Seit der Einführung des Arbeitsschutzgesetzes 1996 gelten in Schulen weitreichende Arbeitssicherheitsbestimmungen und -pflichten. Als Leiter/in des Betriebes ist die Schulleitung für die Organisation, Umsetzung und schriftliche Dokumentation der erforderlichen Maßnahmen verantwortlich. Einzelne Aufgaben können an Beauftragte (Sicherheits-, Gefahrstoff-, Strahlenschutzbeauftragte) übertragen werden.

In einer Gefährdungsanalyse müssen alle Bereiche untersucht und anschließend schriftlich dokumentiert werden (ab 10 MA). Dazu gehören z. B. die Gestaltung des Arbeitsplatzes, physikalische, biologische und chemische Gefährdungen, der Weg zur und in der Schule, aber auch die psychischen Belastungsfaktoren. Die KMK hat detaillierte Richtlinien zur „Sicherheit im Unterricht“ empfohlen, die Sie nachlesen können unter: www.arbeitsschutz.nibis.de/seiten/themen/recht_be/risu_kmk/recht_kmk_richtln.html;

Was tun, wenn die Arbeitssicherheit nicht gewährleistet ist?

An erster Stelle steht natürlich immer das Gespräch mit den jeweils Verantwortlichen. Fruchtet dieses nicht, haben Sie drei Möglichkeiten des weiteren Vorgehens. Sie können

  • sich an die Aufsichtsbehörde wenden, die die Umsetzung der Maßnahmen hoheitlich anordnen kann,
  • individuell auf Erfüllung, Unterlassung bzw. Schadenersatz klagen oder
  • den Personalrat einschalten, der ein Mitbestimmungsrecht bei verschiedenen Aspekten der Arbeitssicherheit hat. 

Und wenn doch einmal etwas passiert?

Trotz aller Sicherheitsmaßnahmen kann immer mal etwas passieren – sei es im Unterricht, auf dem Weg zur Schule oder bei einer Schulfahrt. In diesem Fall müssen Sie den Arbeitsunfall den zuständigen Stellen anzeigen, um weitergehende Ansprüche zu sichern. Für Beamte auf Probe ist die jeweilige Dienststelle, bei der auch die Personalakte geführt wird, zuständig, bei angestellten Referendaren die gesetzliche Unfallversicherung.

Gesundheitsschutz an Schulen

Neben den Regelungen zur Arbeitssicherheit spielt der Gesundheitsschutz in Schulen eine wesentliche Rolle. Ende letzten Jahres hat die KMK die Grundlagen des Gesundheitsschutzes in einer – lange erwarteten – Empfehlung genauer definiert (vgl. dazu: www.kmk.org/fileadmin/veroeffentlichungen_beschluesse/2012/2012_11_15-Gesundheitsempfehlung.pdf)

Zentrale Handlungsfelder des Gesundheitsschutzes sind demnach:

  • Ernährungs- und Verbraucherbildung einschließlich Schulverpflegung
  • Bewegungs-, Spiel- und Sportförderung
  • Sexualerziehung und Prävention von sexuell übertragbaren Krankheiten
  • Hygieneerziehung und Schutz vor übertragbaren Krankheiten
  • Prävention von Abhängigkeitsverhalten
  • Mobbingprävention und soziales Lernen
  • Stressprävention und Selbstmanagement
  • Lern- und Arbeitsplatzgestaltung sowie Gesundheitsmanagement
  • Gesundheit der Lehrkräfte und des sonstigen schulischen Personals
  • Lärmprävention
  • Sicherheitsförderung und Unfallschutz
  • Spiel- und Ruhebereiche in Gebäuden und auf Schulhöfen

Diese Schwerpunkte sollen in schulinterne Curricula und einem Schulentwicklungskonzept zur guten, gesunden Schule einbezogen werden. Ein wesentlicher Baustein des schulischen Konzepts sind dabei Fortbildungen für Lehrkräfte und andere in Schule tätige Fachkräfte sowie spezielle Schulleitungsfortbildungen.

Auch ohne die Empfehlung des KMK wurde in den meisten Schulen bereits viel in einen umfassenden Gesundheitsschutz investiert. Informieren Sie sich bei Ihrer Schulleitung, wie der Gesundheitsschutz an Ihrer Schule organisiert ist und wie Sie dazu beitragen können, die schulinternen Regelungen gezielt zu unterstützen.

Der Autor Matthias Kley arbeitet seit über 15 Jahren als Texter und Autor für verschiedene Schulbuchverlage.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: