Sekundarstufe – Basics Referendariat

Ab in den Keller – oder: Wo ist hier der Platz für Referendare

Fotolia 129080218 XS 01

Du kommst den ersten Tag in die Schule. Die Kinder strahlen dich an. Die Rektorin freut sich, dich willkommen zu heißen, streckt dir beide Arme entgegen und lächelt dich an. Man geleitet dich ins Lehrerzimmer. Du darfst dich überall hinsetzen und alle Tassen und Teller nutzen, die im Regal stehen. Als du dich gerade umdrehen und Sachen in deinen Schrank legen willst, wachst du auf. Du seufzt tief. Alles könnte so wunderbar sein.

Grundschule – Diagnose und Förderung

Innere Differenzierung

Fotolia 72884291 XS

Innere Differenzierung oder Binnendifferenzierung wird in der Schule zunehmend notwendiger. Die Schülerinnen und Schüler unterscheiden sich im Hinblick auf ihre Leistungsfähigkeit, ihre Leistungsbereitschaft, ihre Motivation, ihr Arbeitstempo, ihren Kenntnisstand sowie ihre Interessen und Vorlieben. Um jedem Schüler gerecht zu werden, ist ein individuelles Eingehen auf die Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler erforderlich. Jede Lehrerin und jeder Lehrer sollte daher über ein breites Methodenreservoir verfügen, um den Unterricht entsprechend gestalten zu können.

Grundschule – Vorbereitung auf die dritte Phase

Endspurt – das letzte Jahr im Referendariat

Fotolia 55516002 XS

Der größter Teil der Lehramtsausbildung liegt bereits hinter Ihnen. Im letzten Jahr des Referendariats steht vor allem die Vorbereitung auf die letzte Prüfungsphase, das Zweite Staatsexamen bevor. Es gilt, in jeder Hinsicht eine gute Figur zu machen, um ein möglichst gutes Ergebnis zu erzielen. Schließlich hängt die Einstellung in den Staatsdienst von Ihrer Examensnote ab. Aber keine Panik – mit gezielter Vorbereitung meistern Sie die vor Ihnen liegenden Herausforderungen.

Sekundarstufe – Gespräche

Ratschläge und Kritik der Seminarlehrkräfte im Referendariat optimal nutzen

Fotolia 32352242 XS

Ihre Ausbilderinnen und Ausbilder vom Seminar begleiten Sie – je nach Ihrem Bundesland – über einen längeren Zeitraum.  Sie besuchen Ihren Unterricht und lernen Sie als Teilnehmerin oder Teilnehmer in Ihrem Seminar kennen. Damit Sie Ihren Weg zum zukünftigen Beruf erfolgreich meistern, wird Ihnen vonseiten der Ausbilderinnen und Ausbilder Hilfe und auch Beratung zuteil. Lesen Sie, wie Sie diese konstruktiv in Ihre Arbeit einbeziehen.

Sekundarstufe – Konferenzen

Erfolgreich an Klassenkonferenzen teilnehmen

Fotolia 30037453 XS

Wie der Name schon sagt: In Klassenkonferenzen dreht sich alles um die jeweilige Lerngruppe, in der Sie unterrichten. Lesen sie hier, wie Sie sich optimal auf diese Sitzungen vorbereiten.

Sekundarstufe – Schule mitgestalten

Der Klassenblog

Fotolia 96280754 XS

Wie Sie im Referendariat mit Ihrer Klasse einen Blog gestalten können

Blogs sind eine Kommunikationsform, die aus dem medialen Zeitalter nicht mehr wegzudenken ist. Es gibt sie in den unterschiedlichsten Ausprägungen und mit den verschiedensten Inhalten. Blogs haben aber einige gemeinsame Merkmale: Es sind chronologische Aufzeichnungen, die für die Öffentlichkeit aufbereitet sind und die von den Lesern direkt kommentiert werden können bzw. sollen. Dies gilt auch für Klassenblogs. Wie Sie dieses Medium nutzen können, wird in folgendem Eintrag kurz umrissen.

Sekundarstufe – Unterricht

Umwelterziehung fängt im Kleinen an

Fotolia 104076309 XS

Umwelterziehung ist ein Thema, das du in jedem Unterricht im Blick haben solltest. Du kannst es immer wieder aufgreifen und einfließen lassen. Es ist ganz wichtig, dass Umwelterziehung nicht als einzelne und abgeschlossene Einheit angesehen wird, sondern dich und deine Schüler immer wieder begleitet. Manche Dinge musst du nur anstoßen, andere musst du begleiten und bei einigen ist es deine Initiative, die es am Leben hält. Im Folgenden ein paar Anregungen und Ideen für deinen Unterricht.

Grundschule – Zusatzqualifikationen aufbauen

Was soll ich denn noch alles können?

Fotolia 83063851 XS

Die ursprüngliche Vorstellung könnte so ausgesehen haben: zwei oder drei Fächer studieren (je nach Bundesland und Schulstufe), in denen man Experte ist und den Schülern Wissen beibringt. Man hat genug Zeit zur Vorbereitung, gibt Bewertungen ab und berät. Das sollte es eigentlich gewesen sein. Die Realität sieht meist jedoch anders aus: Vertretungsstunden. Erste Hilfe, Lernstrategien, Gesprächsführung, Bildungspartnerschaften, mediales Wissen, , Absprachen mit Kollegen im multiprofessionellen Team und so weiter. Von all dem war auf der Hochschule nie die Rede.