Grundschule – Basics Referendariat

Der Besuch ist da! – Unterrichtsbesuche im Vorbereitungsdienst

Fotolia 31357140 XS

Im Laufe des Vorbereitungsdienstes besuchen die Seminarlehrerinnen und -lehrer die Unterrichtsstunden ihrer Referendare. Im Vordergrund steht dabei die Betreuung und Beratung der Lehramtsanwärter. Auch wenn die Unterrichtsbesuche keine Noten und Bewertungen nach sich ziehen, fließt der Eindruck, den Sie dabei hinterlassen, eventuell in die sogenannte Krawattennote ein.

Grundschule – Diagnose und Förderung

Das Alphabet – ein Buch mit sieben Siegeln?

Fotolia 41958830 XS

Wie sich funktionaler Analphabetismus auch in unserer Gesellschaft zeigt Alljährlich am 8. September findet der Weltbildungstag oder auch Weltalphabetisierungstag statt. Auf Englisch sprechen wir vom World Literacy Day. Dieser Tag soll an die Problematik des Analphabetismus erinnern und auf diese aufmerksam machen, denn von diesem Problem sind weltweit gut 860 Millionen Erwachsene betroffen, davon rund 2/3 Frauen. In Deutschland ist Analphabetismus kein Problem? Weit gefehlt – denn schätzungsweise 4 Millionen Menschen sind auch hier davon betroffen.

Grundschule – Vorbereitung auf die dritte Phase

Endspurt – das letzte Jahr im Referendariat

Fotolia 55516002 XS

Der größter Teil der Lehramtsausbildung liegt bereits hinter Ihnen. Im letzten Jahr des Referendariats steht vor allem die Vorbereitung auf die letzte Prüfungsphase, das Zweite Staatsexamen bevor. Es gilt, in jeder Hinsicht eine gute Figur zu machen, um ein möglichst gutes Ergebnis zu erzielen. Schließlich hängt die Einstellung in den Staatsdienst von Ihrer Examensnote ab. Aber keine Panik – mit gezielter Vorbereitung meistern Sie die vor Ihnen liegenden Herausforderungen.

Sekundarstufe – Gespräche

Wann soll ich eingreifen?

Fotolia 134107950 XS

Die Arbeit mit heterogenen Gruppen dominiert den Lehreralltag. Charakteristisch für jede Gruppe sind verschiedene Rollen und damit immer wieder auch Rollenkonflikte, die durchaus eskalieren können. Natürlich kannst du als Referendar bestimmt immer auf die Hilfe erfahrener Kollegen zurückgreifen. Aber folgende Tipps helfen dir, selber tätig zu werden und spannungsgeladene Situationen zu beruhigen.

Grundschule – Konferenzen

Allgemeine Lehrerkonferenzen – Gremien rund um die Belange Ihrer Schule

Fotolia 30036245 XS

Welche Regeln gelten an Ihrer Schule – und wer bestimmt diese? Wie sieht das Schulprogramm aus? Wann findet das nächste Schulfest statt? Wie soll dieses gestaltet werden? All diese Themen werden im Rahmen von Lehrerkonferenzen besprochen – und auch beschlossen. Grund genug also, dass Sie sich genauer hiermit befassen.

Sekundarstufe – Schule mitgestalten

Der Klassenblog

Fotolia 96280754 XS

Wie Sie im Referendariat mit Ihrer Klasse einen Blog gestalten können

Blogs sind eine Kommunikationsform, die aus dem medialen Zeitalter nicht mehr wegzudenken ist. Es gibt sie in den unterschiedlichsten Ausprägungen und mit den verschiedensten Inhalten. Blogs haben aber einige gemeinsame Merkmale: Es sind chronologische Aufzeichnungen, die für die Öffentlichkeit aufbereitet sind und die von den Lesern direkt kommentiert werden können bzw. sollen. Dies gilt auch für Klassenblogs. Wie Sie dieses Medium nutzen können, wird in folgendem Eintrag kurz umrissen.

Grundschule – Unterricht

Erfolgreich planen und vermitteln - Themen didaktisch aufbereiten

Fotolia 54477576 XS copyright

Sie müssen fachlich ein spezielles Thema vorbereiten, in Mathematik oder im Englischunterricht, vielleicht auch in Biologie. Egal, was es ist – Sie können nicht einfach einen Text nehmen, ihn den Schülern vorlegen und davon ausgehen, dass diese ihn schon verstehen werden. Sie müssen das Thema didaktisch aufarbeiten.

Sekundarstufe – Zusatzqualifikationen aufbauen

Was soll ich denn noch alles können?

Fotolia 83063851 XS

Die ursprüngliche Vorstellung könnte so ausgesehen haben: zwei oder drei Fächer studieren (je nach Bundesland und Schulstufe), in denen man Experte ist und den Schülern Wissen beibringt. Man hat genug Zeit zur Vorbereitung, gibt Bewertungen ab und berät. Das sollte es eigentlich gewesen sein. Die Realität sieht meist jedoch anders aus: Vertretungsstunden. Erste Hilfe, Lernstrategien, Gesprächsführung, Bildungspartnerschaften, mediales Wissen, , Absprachen mit Kollegen im multiprofessionellen Team und so weiter. Von all dem war auf der Hochschule nie die Rede.