Grundschule

Kolumne

Ausbildungs-Kompass

startklar-orange

Nach Beendigung des Lehramtsstudiums erhoffen sich viele angehende Lehrer, dass es im Referendariat nun endlich losgeht mit der Praxis. Doch meist müssen sie dann in der Seminarausbildung erleben, dass sie ihr praktisches Unterrichtshandeln ständig theoriegeleitet begründen und hinterfragen müssen.

Unterricht

Das Tafelbild: Entwicklung – Qualität – Resultat

Fotolia 117674627 XS

Die Schultafel hat allen anderen im Unterricht einsetzbaren Medien gegenüber zwei entscheidende Vorteile: Sie ist immer da, und sie ist sehr praktisch und vielfältig. Wie du ein sinnvolles Tafelbild entwickelst und inwiefern dies deinen Unterricht unterstützt, zeigt dir der folgende Artikel.

Unterricht

Damit deine Stimme nicht versagt …

Fotolia 70764430 XS

Tipps, wie du im Referendariat deine Stimme gezielt und effektiv im Unterricht einsetzt

Mehr als die Hälfte aller Lehrerinnen und Lehrer klagt im Laufe des Berufslebens über beruflich bedingte Probleme mit der Stimme. Dabei schätzen fast alle Lehrkräfte ihre Stimme als ihr wichtigstes Werkzeug ein. Du als Referendar bist auf deine Stimme ebenso angewiesen. Denn du vermittelst nicht nur Inhalte, sondern deine Stimme prägt auch maßgeblich die emotionale Beziehung zu deinen Schülerinnen und Schülern.

Kolumne

Berufsschwätzer

startklar-tafel 01

Die Kommunikations- und Moderationskompetenz gehört nach wie vor zu den wichtigsten Qualifikationen, die ein Lehrer mitbringen oder erlernen sollte. Trotz der vielen kreativen Gestaltungsmöglichkeiten, die Methoden, Medien und anregende Lernumgebungen bieten, ist der Lehrer nach wie vor in der Gestaltung von Unterrichtsgesprächen gefordert.

Zusatzqualifikationen

Darf's ein bisschen mehr sein? Zusatzqualifikationen für Referendare

Fotolia 81283179 XS

Zusätzliche Qualifikationen und Kompetenzen der Bewerber sind für Schulen ein wichtiges Auswahlkriterium. Das Angebot an Fort- und Weiterbildungen ist vielfältig und kann bereits in der Ausbildungsphase genutzt werden. Du schärfst damit dein Profil, solltest aber dennoch darauf achten, dass du bei der Auswahl deinen Interessen und Fähigkeiten folgst. Die folgende Übersicht stellt eine Auswahl an Zusatzqualifikationen dar.

Schule mitgestalten

Der Klassenblog

Fotolia 96280754 XS 01

Wie du im Referendariat mit deiner Klasse einen Blog gestalten kannst

Blogs sind eine Kommunikationsform, die aus dem medialen Zeitalter nicht mehr wegzudenken ist. Es gibt sie in den unterschiedlichsten Ausprägungen und mit den verschiedensten Inhalten. Blogs haben aber einige gemeinsame Merkmale: Es sind chronologische Aufzeichnungen, die für die Öffentlichkeit aufbereitet sind und die von den Lesern direkt kommentiert werden können bzw. sollen. Dies gilt auch für Klassenblogs. Wie du dieses Medium nutzen kannst, wird in folgendem Eintrag kurz umrissen.

Kolumne

Auch Lehrer haben ein Privatleben

startklar-orange

Der Dorflehrer früherer Tage hatte seine Wohnung am Dienstort, häufig sogar im Schulgebäude. Die Menschen hatten ihn stets im Blick, als Pädagoge und als Privatperson. Er war neben dem Arzt, dem Pfarrer und dem Förster eine wichtige Autoritätsperson. Und wie ist das heute mit dem Lehrer? Wie sollte er sich im Privatleben und in der Öffentlichkeit verhalten?

Zusatzqualifikationen

Wo bitte ist der Babelfisch: Deutsch als Zweitsprache

Fotolia 137748772 XS

Wie kann ich mich als Referendar auf den Umgang mit mehrsprachigen Schülerinnen und Schülern vorbereiten?

Die Zahl der Schülerinnen und Schüler, deren Erstsprache nicht Deutsch ist und die neben Deutsch noch weitere Sprachen sprechen, ist in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen. Diese zunehmende Heterogenität stellt die Lehrkräfte vor große pädagogische und fachliche Herausforderungen. Deutsch als Zweitsprache, Deutsch als Fremdsprache, sprachsensibler Unterricht – all dies sind Konzepte, mit denen sich sowohl etablierte als auch angehende Lehrkräfte aktuell auseinandersetzen.

Unterricht

Hilfe - als Referendar bin ich ein Vorbild!

Fotolia 55209347 XS

Sie teilen die Hefte aus. Ein Schüler schaut seine Arbeit an. Unter seinem Text steht in roter Schrift ein Satz, den er nicht entziffern kann. Er meldet sich: „Ich kann den Satz nicht lesen! Was soll das heißen?“ Sie gehen zu ihm, schauen nach und sagen: „Da steht: Du sollst leserlicher schreiben!“ Was heißt das nun für Sie? Dazu einige Gedanken.

Kolumne

Emotionale Dummheit

startklar-tafel 01

Der kompetenzorientierte Unterricht erweitert das Lernen auf einem breiten, ganzheitlichen Fundament. Faktenwissen ist wichtig, doch damit sich ein Mensch in dieser immer komplizierter werdenden Welt zurechtfinden kann, muss er sich auch andere Fähigkeiten und Fertigkeiten aneignen.