Grundschule

Kolumne

Augen auf bei der Fächerwahl

startklar-tafel 01

Nicht alle Lehrer bleiben für den Lauf ihres Berufslebens zufrieden mit der Wahl ihrer Unterrichtsfächer. Daher sollte die Auswahl der Fächer unter Kriterien erfolgen, die eine Arbeitsbelastung und Berufszufriedenheit auch für die Zukunft mit berücksichtigen.

Gespräche

Verwahrlosungstendenzen – was kannst du als Referendar tun?

Fotolia 72135229 XS

So suchst du Unterstützung für deine Schülerinnen und Schüler. Du beobachtest kleine oder auch größere Veränderungen bei einer deiner Schülerinnen oder einem Schüler und überlegst, ob diese bzw. dieser von Verwahrlosung betroffen ist? In diesem Fall gilt: Wegschauen ist nie eine Lösung. Am besten holst du dir Kollegen sowie externe Experten und an Bord. Woran du Verwahrlosung erkennen kannst, und was du unternehmen solltest, nennt der folgende Beitrag in Grundzügen.

Gespräche

Lispeln, Stottern, Poltern – Umgang mit Sprechstörungen

Fotolia 168495605 XS

Eine Schulklasse besteht aus Schülern mit unterschiedlichen Persönlichkeiten. Das wirst du als Referendar schnell feststellen. Hierbei ist es wichtig, jeden Schüler mit seinen individuellen Besonderheiten wahrzunehmen. Eine wirkliche Herausforderung. Als künftiger Lehrer kommst du daher zwangsläufig mit den unterschiedlichsten Problemen deiner Schüler in Berührung. So auch mit dem Thema Sprechstörungen.

Kolumne

Lernwerkstätten

startklar-orange

Es ist eine spannende und herausfordernde Aufgabe, Referendare in ihrer Lehrerausbildung zu begleiten. Die Verantwortung ist groß, denn es geht zum einen darum, kompetente und gute Lehrer auszubilden, die ihr Handwerk beherrschen. Aber es geht auch noch um viel mehr.

Basics Referendariat

... sich im Referendariat nicht alles so zu Herzen nehmen

Fotolia 176594244 XS

Warum möchtest du Lehrer werden? Auf diese Frage antwortet so mancher angehende Lehrer entweder, dass er einen tollen Lehrer hatte, der ihn inspiriert hat, oder aber, er hat genau das Gegenteil erlebt. Und gerade das hat ihn dazu gebracht, es besser machen zu wollen. Kennst du das auch? Und jetzt – nach ein paar Wochen oder Monaten im Schuldienst – fühlst du dich ziemlich ausgebrannt. Aber das muss nicht sein.

Unterricht

Tablets & Smartphones im Unterricht

Fotolia 165819989 XS

Aus dem Alltag unserer Schüler sind Smartphones nicht mehr wegzudenken. Laut Statista besitzen fast 80 % der Kinder und Jugendlichen in Deutschland ein internetfähiges Smartphone. Obwohl zzt. an vielen Schulen in Deutschland ein generelles Handyverbot herrscht, mehren sich die Stimmen, die von der Schule fordern, ihren Schülern den verantwortungsvollen Umgang mit digitalen Medien und Smartphones beizubringen und so die Medienkompetenz der Kinder zu fördern.

Kolumne

Angstkiller

startklar-tafel 01

Etwa jeder sechste Deutsche leidet unter einer krankhaften Angststörung. Die Angst ist mittlerweile zur Volkskrankheit mutiert. Doch sie wird nicht immer ernst genommen, und es wird kaum darüber gesprochen. Auch unter Referendaren sind Angststörungen nicht selten.

Unterricht

Der Lehrerkalender – der unverzichtbare Begleiter auch für Referendare

Fotolia 187848080 XS

Aus dem Berufsalltag so gut wie aller Lehrkräfte ist der Lehrerkalender nicht wegzudenken. Um all die verschiedenen Termine, wie Schulaufgaben, Lehrerkonferenzen und Elternabende, zu koordinieren und im Auge zu behalten, ist er der unverzichtbare Begleiter. Doch worauf sollte man achten, wenn man sich für eine der zahlreichen Varianten entscheidet, die man im Fachhandel oder im Internet erwerben kann?

Basics Referendariat

Nur nicht verzweifeln – Wege aus dem Chaos im Referendariat

Fotolia 80751970 XS

Manchmal möchte gar nichts klappen. Gerade in stressigen Phasen während des Vorbereitungsdienstes kann es hier und da mal nicht rundlaufen. Was aber, wenn alles schiefgeht – und das Chaos überhandnimmt? Der folgende Beitrag nennt dir wichtige Hilfen, die den Alltag erleichtern.

Kolumne

Lust statt Frust

startklar-orange

Wenn über den Lehrerberuf geschrieben und geredet wird, geht es nicht selten um Neid und Mitleid. Neben dem sicheren Job und den langen Ferien wird auch die große Belastung im Schulalltag wahrgenommen. Diese unterschiedlichen Eindrücke hängen auch damit zusammen, wie Lehrer sich selbst sehen und wie sie ihren Beruf in der Öffentlichkeit präsentieren.