Basics Referendariat

Die Schulleitung: Dienstvorgesetzter für den Referendar

Die Schulleitung trägt dafür Sorge, dass die Referendarin bzw. der Referendar an der Schule ordnungsgemäß ausgebildet wird. Dabei ist – je nach Bundesland – die Schulleitung der Referendarin bzw. dem Referendar im Rahmen des Vorbereitungsdienstes als Dienstvorgesetzter weisungsberechtigt. Neben der Aufklärung über die Rahmenbedingungen und die Organisationsform der jeweiligen Schule stellt die Schulleitung den Ausbildungsunterricht und Mitwirkungsmöglichkeiten für die Referendare an der Schule sicher. 
Fotolia 41470602 XS Gina Sanders - Fotolia

Die Rahmenbedingungen werden offengelegt

Die Schulleitung entscheidet über die Rahmenbedingungen des Referendariats. Sie legt fest, 

  • wer Ihr Mentor und Ansprechpartner ist,
  • wie die Zusammenarbeit mit Ihnen und dem Kollegium geregelt ist,
  • welche Klassen oder Kurse Sie beim eigenverantwortlichen Unterricht später übernehmen.

Aufklärung über die Schulorganisation

An Ihrem ersten Tag an der Ausbildungsschule klärt die Schulleitung Sie über Schulprofil, Organisationsform und die Abläufe in der Schule auf. Bei der Einweisung erfahren Sie alles zu

Die Aufsichtspflicht ist nicht einheitlich geregelt

Wenn es um die Arbeit mir Kindern und Jugendlichen geht, dann ist die Aufsichtspflicht immer ein Thema. In der Regel unterliegen Sie der Aufsichtspflicht, sobald Sie an einer Schule eigenständigen Unterricht erteilen. Allerdings ist die Aufsichtspflicht nicht bundesweit einheitlichgeregelt. So heißt es laut niedersächsischer Landesschulbehörde „Referendaren darf die Aufsichtsführung nur bedingt übertragen werden“ (www.landesschulbehoerde-niedersachsen.de/themen/schulorganisation/aufsicht-und-haftung ).

Die Organisation der Aufsichtspflicht an der Schule ist Sache der Schulleitung. Erfragen Sie hier, wie die Aufsichtspflicht

geregelt ist. Weitere Informationen finden Sie auf diesem Portal unter Aufsichtspflicht 

Konferenzknigge für Neulinge

Die Schulleitung bietet Ihnen einen ersten Einblick in die Konferenzkultur an der Schule. Wichtig sind dabei die jeweiligen Zuständigkeitsbereiche und Entscheidungskompetenzen der Konferenzen. Neben der Schulkonferenz informiert die Schulleitung über

Für Sie ist besonders interessant, ob Sie an Konferenzen (verpflichtend) teilnehmen müssen und in welchen Konferenzen Sie Stimmrecht haben. Auch dies ist länderspezifisch geregelt. So sind Sie in Berlin zum Beispiel berechtigt, Ihre Stimme in Gesamt- und Fachkonferenzen abzugeben; sobald Sie eigenständigen Unterricht geben. Auch Ihre Fragen zu Stimmrecht beantwortet die Schulleitung.

Darüber hinaus sehen es die meisten Schulleitungen gerne, wenn Sie sich aktiv in den Konferenzen einbringen. Weitere Informationen finden Sie auf diesem Portal unter Konferenzen. 

Mindestens ein Unterrichtsbesuch pro Halbjahr

Die Schulleitung steht in ständigem Kontakt zu Ihren Mentoren und Ausbildungskoordinatoren. Aber sie oder er möchte sich natürlich auch ein eigenes Bild über Ihren Werdegang machen. Die Unterrichtsbesuche in Ihrem Unterricht finden mindestens einmal im Halbjahr statt – und das in jedem einzelnen Unterrichtsfach. In einem gemeinsamen Gespräch wird dann die Unterrichtsstunde reflektiert. Dabei legt die Schulleitung Fortschritte offen und äußert Kritikpunkte und eventuelle Verbesserungsvorschläge.

Das Schulleitergutachten beurteilt die Leistung und die Eignung

Zum Abschluss der Ausbildung erstellt die Schulleitung ein Gutachten. Inhalt dieser dienstlichen Beurteilung sind die von Ihnen erbrachten Leistungen und Ihre Eignung für den Lehrberuf. In der Regel findet vor dem Gutachten ein Gespräch statt, bei dem auch Ihre Mentoren anwesend sind. In diesem Gespräch können Fragen zur Beurteilung von beiden Seiten geklärt werden. 

Die Grundlagen für das Gutachten bilden die eigenen Beobachtungen der Schulleitung. Zusätzlich fließen die Einschätzungen der Ausbildungskoordinatoren (AKOs) und die Fachgutachten der Mentoren/Ausbildungslehrkräfte ein.  MK

Der Autor Matthias Kley arbeitet seit über 15 Jahren als Texter und Autor für verschiedene Schulbuchverlage

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: