Unterricht

Didaktische Reserven – so stellen Sie sinnvolle, ergänzende Aufgaben für Ihren Unterricht

Diese Situation ist Ihnen gewiss gegenwärtig: Während einer Arbeitsphase arbeitet ein großer Teil Ihrer Schülerinnen und Schüler noch eifrig an der Aufgabenstellung, während ein kleiner Teil bereits seine Arbeit beendet hat und beginnt, sich zu langweilen. Was nun folgt, können Sie sich bestimmt ausmalen – Abhilfe schaffen hier sinnvolle „didaktische Reserven“. Was Sie hierzu wissen sollten, und wie Sie diese günstig einsetzen, lesen Sie hier.

Fotolia 33998016 XS Woodapple - Fotolia

Erkennen Sie die individuellen Bedürfnisse Ihrer Lernerinnen und Lerner

Betrachten Sie Ihre Klasse genau: Jede und jeder Ihrer Schülerinnen und Schüler hat ein eigenes Tempo beim Lernen und benötigt dieses auch. Einige von ihnen bearbeiten Arbeitsblätter sehr schnell  und auch im Rahmen von Präsentationen sowie Kurzreferaten filtern sie rasch das Wesentliche heraus und kommen auf den Punkt. Dabei sind sie in der Lage, Präsentationsformen geschickt zu wählen und einzusetzen – und sogar sorgfältig und ordentlich zu arbeiten. Andere hingegen bearbeiten die Aufgaben in der von Ihnen veranschlagten Zeit. Und wieder andere benötigen einfach viel länger.

Ihre Aufgabe ist es nun, jedem dieser Lerncharaktere angemessen im Unterricht zu begegnen. Das A und O hierfür ist die detaillierte und sorgfältige Beobachtung Ihrer Schülerinnen und Schüler sowie eine Lerngruppenanalyse. Analysieren Sie die unterschiedlichen Lernvoraussetzungen Ihrer Schülerinnen und Schüler, beziehen Sie deren Interessen und deren Interaktionsverhalten ein – und ziehen Sie so wichtige Rückschlüsse für die Gestaltung und zeitliche Planung Ihres Unterrichts.

So planen Sie Ihren Unterricht hinsichtlich individueller Lerntempi

Nach einiger Zeit der Hospitation und erster Unterrichtsschritte während des begleiteten Unterrichts geht es nun für Sie daran, Ihren eigenständigen Unterricht zu planen. Mögliche Themen und Inhalte sind gefunden, auch die passenden Methoden und Medien. Doch, welchen zeitlichen Rahmen sollten Sie für die Erledigung einzelner Aufgaben veranschlagen?

Grundsätzlich werden Sie rasch ein Gefühl dafür entwickeln, in welchem Zeitraum die meisten Ihrer Schülerinnen und Schüler eine Aufgabe erledigt haben. Orientieren Sie sich also an dem durchschnittlichen Lerntempo Ihrer Lerngruppe. Lernerinnen und Lerner, die schneller arbeiten, sollten Sie allerdings insofern berücksichtigen, als dass Sie diesen die Möglichkeit geben, zusätzliche Arbeitsangebote zu nutzen (quantitative Differenzierung), sich im Rahmen der Fragestellung mit weiterführenden Fragestellungen zu beschäftigen (qualitative Differenzierung) oder als Helferinnen oder Helfer tätig zu sein. Dies alles nennt man dann „didaktische Reserve“. 

So setzen Sie die didaktische Reserve ein

Zusätzlich zu den allgemeinen Aufgaben, die in Ihrem Unterricht zu lösen sind, sollten Sie für schnelle Lernerinnen und Lerner weitere Aufgaben bereitstellen. Das können einerseits Zusatzaufgaben sein, die einfach mehr Stoff liefern. Andererseits können Sie auch Knobelaufgaben einsetzen, die sich qualitativ von dem grundsätzlichen Unterrichtsstoff abheben. Diese Aufgabenstellungen können individuell oder in einer Kleingruppe bearbeitet werden.

Planen Sie die didaktische Reserve in Ihren Unterrichtsraster ein. Dies gibt Ihnen erweiterten Handlungsspielraum und hilft Ihnen, sich während des Unterrichts auf die verschiedenen Lernszenarien „spontan“ einzustellen.

Übrigens: Falls Sie sich in der Zeitplanung für die gesamte Lerngruppe unsicher sind, so empfiehlt es sich, stets eine didaktische Reserve bereit zu haben, die von allen Schülerinnen und Schülern bearbeitet werden kann. AvP

Die Autorin Alexandra von Plüskow ist Grund- und Hauptschullehrerin. Sie war mehrere Jahre lang als Lehrerin und Fachberaterin für die Landesschulbehörde Lüneburg und als Lehrbeauftragte für die Universität Koblenz-Landau tätig. Derzeit arbeitet die zweifache Mutter als freie Fachjournalistin und Referentin für verschiedene Verlage.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: