Unterricht

Erfolgreich planen und vermitteln - Themen didaktisch aufbereiten

Sie müssen fachlich ein spezielles Thema vorbereiten, in Mathematik oder im Englischunterricht, vielleicht auch in Biologie. Egal, was es ist – Sie können nicht einfach einen Text nehmen, ihn den Schülern vorlegen und davon ausgehen, dass diese ihn schon verstehen werden. Sie müssen das Thema didaktisch aufarbeiten.

Fotolia 54477576 XS copyright SG- design - Fotolia

Abholen

Schüler kommen nicht mit einem Nicht-Wissen in die Schule, das Sie einfach füllen können. Die meisten bringen Vorerfahrungen mit, die sehr unterschiedlich sind, je nach familiärem Hintergrund und sozialem Umfeld. Es ist wichtig, dass Sie sich zunächst einen Überblick verschaffen, welches Vorwissen Ihre Schüler mitbringen. Wenn Sie sich unsicher sind, fragen Sie die Schüler selbst, verwickeln Sie sie in Gespräche, lassen Sie sie etwas erzählen oder aufzeichnen.

Unterrichtsstoff strukturieren

Strukturieren Sie den Unterrichtsstoff in sinnvolle Einheiten. Was sollen Ihre Schüler am Ende wissen oder können, damit sie einen Lernzuwachs haben? Überlegen Sie sich ganz genau die einzelnen Zwischenschritte, die notwendig sind, um das Thema verständlich zu vermitteln.

Methoden / Materialien

Wenn Sie Ihren Stoff vorbereitet haben, machen Sie sich Gedanken darüber, wie Sie ihn didaktisch umsetzen wollen. Wie sollen die Schüler daran arbeiten? Wann tun Sie selbst etwas und wann wird Ihnen etwas gezeigt. Gibt es nur die Möglichkeit, theoretisch zu arbeiten, oder auch praktisch? Was sollen die Schüler miteinander tun und was muss jeder selbst für sich machen?

Überlegen Sie auch, welche Materialien Sie einsetzen wollen. Gibt es gute Aufgaben oder Übungen im Buch dazu? Wollen Sie selbst Materialien erstellen? Auf welche Seiten im Internet kann man zugreifen? Vielleicht gibt es sogar einen kleinen Film. Wenn Versuche durchgeführt werden sollen, testen Sie diese vorher und achten Sie dabei auch auf Fehler, die passieren können.

Planung

Teilen Sie die Themenbereiche auf die einzelnen Stunden auf. Planen Sie zunächst nur die nächste Stunde mit einem Zeitpuffer und zusätzlichen Aufgaben. Die folgenden Stunden bauen Sie dann immer darauf auf, wie die letzte abgelaufen ist. So setzen Sie wirklich immer dort wieder an, wo Sie vorher aufgehört haben. Beginnen Sie mit einer kurzen Wiederholung zur Einstimmung auf das Thema und führen es dann wie geplant weiter.

Hilfen

Es gibt ganz unterschiedliche Möglichkeiten, wie Sie sich selbst helfen können. Erstellen Sie sich einen Ablaufplan, eventuell mit ungefähren Zeiten, damit Sie einen Überblick haben, wie lange Sie einplanen können. Kleben Sie sich Zettel in die Seiten der Bücher, die Sie öffnen wollen – aber nicht zu viele, sonst verlieren Sie den Überblick. Schreiben Sie sich die Arbeitsanweisungen auf Karteikarten und nummerieren Sie diese durch. Kleben Sie sich Fragen, die Sie stellen möchten, auf Ihr Pult. So schaffen Sie sich ein Gerüst, das Ihnen Sicherheit vermittelt.

Vorbereitung

Besorgen Sie alle erforderlichen Materialien so früh wie möglich, spätestens am Vortag. Legen Sie sich alles zurecht. Falls Sie Kopien machen müssen, erledigen Sie auch dies spätestens am Vortag, reservieren Sie Mediengeräte und so weiter. Nichts ist unangenehmer, als im letzten Moment umdisponieren zu müssen, weil der Kopierer verstopft ist oder der Beamer anderweitig gebraucht wird.

Durchführung

Halten Sie sich so lange an Ihre Vorbereitungen, wie Ihnen dies sinnvoll erscheint. Aber bleiben Sie auch flexibel. Für den Fall, dass doch einmal etwas Unvorhergesehenes passiert, beziehen Sie dies wenn möglich spontan in Ihren Unterricht mit ein.

Rückblick

Schauen Sie kritisch zurück auf die letzte Stunde. Wie ist Ihr Gefühl? Wie haben die Schüler reagiert und haben sie das gelernt, was Sie erzielen wollten? Wenn Sie der Ansicht sind, Ihre Schüler erreicht zu haben, planen Sie die nächste Stunde entweder nach demselben Muster oder variieren Sie Ihre Methodik auf der Grundlage Ihrer Erfahrungen.

Vergessen Sie nicht, dass Sie auch eventuell eine Beurteilung der Schüler abgeben müssen. Machen Sie sich auch hierzu Notizen, die Sie später mit einfließen lassen können, wenn es um einen Endzensur geht.

Manon Sander hat als Lehrerin an Grund-, Haupt- und Realschulen unterrichtet. Sie ist Lehrbeauftragte an der Universität in Bielefeld und betreut dort die Lehramtsstudierenden im Praktikum. Die Mutter von sechs Kindern ist außerdem als Autorin für verschiedene Verlage und Magazine tätig.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: