Unterricht

Weihnachten – gut verpackt im Unterricht

Wie schön ist doch die Vorweihnachtszeit, Plätzchenduft überall, die Kinder warten fröhlich und gespannt auf Weihnachten. Auch an der Schule gibt es die eine oder andere Adventsfeier, und alle sind auf die letzten Wochen des Jahres eingestimmt. – Gut, manchmal sieht das natürlich auch anders aus, und mitunter sind alle an der Schule ein wenig hektisch, denn neben dem normalen Schulalltag müssen schließlich die Weihnachtstage noch organisiert werden. Wenn dazu dann der Gedanke aufkommt, Weihnachten doch auch im Unterricht zu thematisieren – dann steht man plötzlich da. Darum gibt es hier nun einige Ideen und Anregungen und am Ende dieses Artikel noch ein paar Bastelanleitungen als Gratis-Download.
Fotolia 41994894 XS vericika - Fotolia

Das Thema Weihnachten ist so groß und umfassend, dass es ganz viele Möglichkeiten gibt, es zu bearbeiten und in nahezu jedes Fach einzubauen. Der religiöse Charakter des Festes kann zwar im Vordergrund stehen, muss es aber nicht, denn in Klassen, in denen ein großer Teil der Kinder einen anderen Glauben als den christlichen hat, ist ein rein religiöser Hintergrund sogar recht schwierig. Das soll nun aber nicht bedeuten, dass Weihnachten nicht thematisiert werden kann, denn nahezu überall, in fast jedem Geschäft, in beinahe jedem Verein wird Weihnachten gefeiert, da es zu unserem Kulturkreis gehört.

Im Folgenden finden Sie ein paar schnelle Ideen, die im Unterricht mit wenigen Vorbereitungen leicht umzusetzen sind.

Deutsch: Im Deutschunterricht bietet es sich an, Gedichte auswendig zu lernen. Wie Ihre Schüler dies einfach bewerkstelligen können, finden Sie zum Beispiel in dem Beitrag: Mnemotechniken – so merkt man sich das! auf unserer Webseite. Eine andere Möglichkeit besteht darin, einen Wunschzettel zu schreiben, der beinhaltet, was man anderen wünscht. Das Gedicht „Ich wünsche mir zum Heiligen Christ“ von Erika Wildgrube-Ulrici lädt zum Weiterdichten an. Es ist unter anderem hier zu finden: www.gedichtsuche.de

Englisch: Erst einmal ist es wichtig zu wissen, dass in England ursprünglich gar nicht Santa Claus die Geschenke brachte, sondern Father Christmas. Wie er zu Santa wurde und andere Weihnachtsbräuche sind hier zu finden: www.whychristmas.com

Französisch: Weihnachten wird bei unseren Nachbarn als fröhliches Fest gefeiert. Für viele Franzosen ist neben dem Weihnachtsbaum gutes Essen am wichtigsten. Eine Seite mit vielen Informationen gibt es hier: www.frankreich-info.de

Unter diesem Link finden sich auch traditionelle französische Weihnachtswünsche, die die Schüler verstehen und lernen können.

Religion: Hier steht natürlich die Weihnachtsgeschichte im Mittelpunkt.

Kunst: Es lassen sie viele kleine und große Bastelprojekte in den Unterricht einbauen.

Sport: Eine nette Idee ist ein Staffellauf mit Weihnachtsmützen oder Nikolaussack.

Mathematik: Plätzen backen und dafür die Zutaten für unterschiedliche Mengen ausrechnen. Außerdem lernen die Kinder das Wiegen und Abmessen.

Erkunde: In welchen Ländern wird Weihnachten gefeiert? Wann gibt es die Geschenke für die Kinder?

Sachkunde: Warum schwimmen Kerzen auf dem Wasser? (Thema: Schwimmen und Sinken) Und woher kommen eigentlich unsere Weihnachtsbäume.?Lohnt es sich, einen Baum zu nehmen, den man nach dem Fest wieder einpflanzen kann und worauf sollte man achten?

Falls Sie gerne mit Ihren Schülern basteln wollen, können Sie dies auch in viele Stunden mit einbringen. Im Deutschunterricht und in den Fremdsprachen können Sie Bastelanleitungen schreiben lassen. In den Mathematikstunden kann man Materialmengen berechnen. Und manche Angebote, wie zum Beispiel die in den Bastelanlagen beschriebenen Nusskerzenschiffchen, können auch im Sachkundeunterricht noch untersucht werden. Schwimmen sie auf dem Wasser oder nicht? Und was brennt an einer Kerze eigentlich, der Docht, das Wachs – oder was kann es sonst sein?

Hier geht´s zu den Bastelanleitungen.

Manon Sander hat als Lehrerin an Grund-, Haupt- und Realschulen unterrichtet. Sie ist Lehrbeauftragte an der Universität in Bielefeld und betreut dort die Lehramtsstudierenden im Praktikum. Die Mutter von sechs Kindern ist außerdem als Autorin für verschiedene Verlage und Magazine tätig.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: