Sekundarstufe
Lehrerverhalten

Unterricht

In der Wirkung groß, im Aufwand minimal – Kleintechniken im Unterricht

Fotolia 56463183 XS

Kleintechniken, das sind kleine Helfer, die, wenn man sie richtig einsetzt, das Unterrichten erleichtern und so manche Stresssituation entschärfen. Wie dich die minimalen Kniffe und Tricks in fast jeder Stundenphase unterstützen, erfährst du in diesem Beitrag.

Unterricht

Die Körpersprache redet mit

Fotolia 46733765 XS

Wie Sie im Referendariat (und auch später) gezielt damit arbeiten

Svea ist enttäuscht. Nach einer Mitschau hat ihr Seminarleiter sie auf ihre Körpersprache angesprochen. Sie sei nicht präsent genug in der Klasse und müsste dringend daran arbeiten. Doch – worauf sollten angehende Lehrerinnen und Lehrer achten, wie viel Körpersprache ist gefragt? Der folgende Beitrag nennt Ihnen die Grundregeln für den Einsatz von Mimik und Gestik im Klassenraum.

Unterricht

Damit die Stimme nicht versagt …

Fotolia 70764430 XS

Tipps, wie Sie im Referendariat Ihre Stimme gezielt und effektiv im Unterricht einsetzen

Mehr als die Hälfte aller Lehrerinnen und Lehrer klagt im Laufe des Berufslebens über beruflich bedingte Probleme mit der Stimme. Dabei schätzen fast alle Lehrkräfte ihre Stimme als ihr wichtigstes Werkzeug ein. Sie als Referendar sind auf Ihre Stimme ebenso angewiesen. Denn Sie vermitteln nicht nur Inhalte, sondern Ihre Stimme prägt auch maßgeblich die emotionale Beziehung zu Ihren Schülerinnen und Schülern.

Unterricht

Hilfe, ich bin ein Vorbild!

Fotolia 55209347 XS

Sie teilen die Hefte aus. Ein Schüler schaut seine Arbeit an. Unter seinem Text steht in roter Schrift ein Satz, den er nicht entziffern kann. Er meldet sich: „Ich kann den Satz nicht lesen! Was soll das heißen?“ Sie gehen zu ihm, schauen nach und sagen: „Da steht: Du sollst leserlicher schreiben!“ Was heißt das nun für Sie? Dazu einige Gedanken.

Unterricht

Himmel hilf! Schulangst – was Sie tun können

Fotolia 42743745 XS

Jeder fünfte Schüler in Deutschland soll unter Schulangst leiden. Ängste belasten das Lebensgefühl der betroffenen Schüler. Sie fürchten sich im Unterricht, ziehen sich von anderen zurück, werden unsicher, fühlen sich belastet, gelähmt und sogar richtig krank. Angst bewirkt körperliche Reaktionen wie Herzklopfen, Übelkeit oder Schweißausbrüche. Die Gedanken werden durch Versagensängste und ungenügende Konzentrationsfähigkeit bestimmt. Rückzug und Schulverweigerung kennzeichnen das Verhalten.

Unterricht

Guter Unterricht geht so! Merkmale lernwirksamen Unterrichts

Fotolia 73645111 XS

Die Frage, was guter Unterricht ist, woran man ihn erkennen kann und was ihn ausmacht, ist gar nicht so leicht zu beantworten. Daher fangen wir anders an. Was ist schlechter Unterricht? Im schlechten Unterricht gibt es oft keinen roten Faden oder es wird nur nach einem ganz strikten Plan unterrichtet, der die Bedürfnisse der Schüler kaum berücksichtigt. Es ist laut – sowohl vonseiten der Schüler als auch des Lehrers. Im schlechten Unterricht hat entweder niemand etwas begriffen, oder es gab nichts, das überhaupt einen Lernzuwachs hätte bewirken können.

Unterricht

Die lieben Kollegen und Kolleginnen … so bleiben Sie sich treu

Fotolia 73748006 XS

Wer kennt sie nicht, die lieben Kolleginnen und Kollegen. Bereits in den ersten Tagen des Referendariats haben Seminarkollegen, die Ausbilder und Ausbilderinnen am Seminar und auch die Lehrkräfte an Ihrer Ausbildungsschule tausend und einen Rat für Sie parat. Wie Sie geschickt damit umgehen – und auch Grenzen ziehen, nennt Ihnen der folgende Beitrag.

Unterricht

Die hat mich in der Pause … kleine Streitereien unter Schülern schlichten

Fotolia 29866503 XS

Sie betreten nach der Pause das Klassenzimmer und werden entweder Zeuge eines lautstarken Streites oder oder mehrere Personen reden gleichzeitig auf sie ein – den Stundenbeginn hatten Sie sich ein wenig anders vorgestellt.

Unterricht

Hallo, ich bin neu in der Klasse …

Fotolia 32613987 XS

Diesmal geht es nicht um Sie selbst, sondern darum, wie Sie einem neuen Schüler den Einstieg erleichtern. Stellen Sie sich vor, Sie halten sich in einer Klasse auf. Plötzlich klopft es an der Tür … und vor Ihnen steht ein neuer Schüler. Niemand hat Sie informiert – nicht einmal der Klassenlehrer. Und was nun?

Unterricht

Sie haben es in der Hand: Lehrerfeedback als Steuerungselement

Fotolia 49745076 XS

Denken Sie an Unterrichtsstunden, die Sie gehalten haben. Die Reaktionen der Schüler haben Ihnen dabei gezeigt, ob Ihr Unterricht gut ankam oder auch nicht. Sie haben auch Rückmeldungen von Mentoren und Fachleitern bekommen. Je nachdem wie diese Reaktionen ausfielen und wie Sie sie aufgenommen und verarbeitet haben, hat sich auch Ihr Unterrichtsstil weiterentwickelt. Vielleicht fühlten Sie sich dabei gut beraten, vielleicht aber auch nicht. Eventuell war Ihnen die Reaktion auch unangenehm.